Versandkostenfrei für Deutschland & Österreich ab € 75

 Kostenlose Retoure

 30 Tage Rückgabe

 Rechnungskauf für Firmen mit UID

Einweghandschuhe Medizin

Medizinische Handschuhe sind essenziell im Gesundheitswesen, schützen in Praxen und Kliniken vor Infektionsgefahren. Sowohl für medizinisches Personal als auch Patienten ist dieser Schutz grundlegend. Ergänzt durch regelmäßige Händedesinfektion, dienen Handschuhe während Operationen und Untersuchungen als wirksame Barriere gegenüber Reinigungs- und Desinfektionsmitteln sowie Infektionen. Insbesondere vor Blut übertragbaren Krankheiten wie HIV, Hepatitis B oder C sowie Schmierinfektionen sind sie unverzichtbar. So gewährleisten sie effektive Infektionsprophylaxe und Hygiene.


Die Wahl zwischen sterilen und unsterilen Handschuhen ist entscheidend. Sterile Handschuhe bieten sowohl Anwendern als auch Patienten Schutz vor Infektionen und sind ideal für Operationen. Unsterile Handschuhe sind vielseitiger und schützen vor Kontakt mit Gefahrstoffen wie Blut und Desinfektionsmitteln. Ihre Anwendung erstreckt sich über Tätigkeiten, die breiten Schutz erfordern, von Gefahrstoffen bis zu infektiösem Material.

Medizinische Handschuhe müssen vielfältige Eigenschaften für den Praxiseinsatz bieten, darunter hohe Elastizität, Anpassungsfähigkeit an diverse Handformen, hautfreundliche Materialien, Undurchlässigkeit für Flüssigkeiten und Chemikalien sowie exzellente Tastfähigkeit. Angesichts unterschiedlicher Risiken in medizinischen Einrichtungen erfüllt jedoch kein einzelner Handschuh alle Anforderungen. Die Auswahl hängt von individuellen Bedürfnissen ab, wie Tragedauer, Chemikalienschutz und mechanische Belastungen. Entscheidende Kriterien sind die spezifische Anwendung und Umgebung.

Latex, aus Naturkautschuk gewonnen, ist in Säure- und Laugenkontexten ideal. Mit hoher Reißfestigkeit bietet es herausragende Elastizität, Tragekomfort und Tastempfindlichkeit. Als bevorzugte Schutzbekleidung für Untersuchungs- und OP-Handschuhe überzeugt Latex, trotz Öl- und Lösungsmitteldurchlässigkeit. Allergische Reaktionen auf Latexproteine sind jedoch eine Herausforderung.

Nitril-Einweghandschuhe überzeugen durch Allergenfreiheit und Schutz vor Ölen und Chemikalien im Vergleich zu Latex. Trotz geringer Dehnbarkeit sind sie ideal für Untersuchungen, bieten Sicherheit ohne allergische Reaktionen und sind eine verlässliche Barriere gegenüber verschiedenen Substanzen, wodurch sie vielseitig in medizinischen Anwendungen eingesetzt werden können.

Vinyl-Handschuhe sind ideale Alternativen für Latexallergiker, bieten zuverlässigen Schutz und optimale Hygiene im Praxisalltag. Strapazierfähig und robust gewährleisten sie Hautverträglichkeit, angenehme Passform und hohe Sicherheit. Insgesamt sind diese Einweghandschuhe eine ausgezeichnete Wahl für Menschen mit Latexempfindlichkeit.

PE-Handschuhe: Höchste Hygiene und Sicherheit für den kurzzeitigen Gebrauch. Aus hochwertigem Polyethylen, vielseitig in Praxis und Klinik einsetzbar. Unser Sortiment bietet diverse Varianten, damit Sie stets ideal für jede Anwendung ausgestattet sind.


Artikel  1 - 14 von 14

Medizinische Handschuhe für Praxis, Klinik und Pflegeeinrichtung

Trotz exakter Fertigung weisen bis zu 10% fabrikneuer medizinischer Handschuhe mikrofeine Löcher auf. Dies unterstreicht die Bedeutung sorgfältiger Händedesinfektion. Die Entsorgung nach einmaligem Gebrauch minimiert das Risiko der Viren- und Bakterienverbreitung. Schutz ist besonders erforderlich bei Tätigkeiten wie: medizinischen